Service:
0800 700 52 82

Herausragende Ergebnisse mit Lava™ Esthetic

Manuelle Oberflächenbearbeitung bei Versorgungen aus kubischem Zirkoniumoxid.

Ein Bericht von Sven Kirch, ZTM

Viele Jahre galt, dass bei der Verwendung von Zirkoniumoxid als Dentalwerkstoff eine individuelle Verblendung unerlässlich ist, wenn höchste ästhetische Ansprüche zu erfüllen sind. Mit der Verfügbarkeit neuer Materialien, mit einem höheren kubischen Phasenanteil ändert sich das Bild. In diesem Beitrag wird eine Technik zur manuellen Bearbeitung der Oberflächen vollanatomisch gefräster Restaurationen aus kubischem Zirkoniumoxid vorgestellt, die es ermöglicht, natürliche Zähne detailgetreu nachzubilden.

"Mit dem kubischen Zirkoniumoxid Lava Esthetic steht ein keramischer Werkstoff für monolithische Versorgungen zur Verfügungen, der sich insbesondere durch seine leichte Bearbeitbarkeit im gesinterten Zustand auszeichnet. In Kombination mit den sehr guten lichtoptischen Eigenschaften eröffnet dieser Vorteil dem Zahntechniker neue Möglichkeiten der exakten Nachbildung natürlicher Zähne – und das trotz des Verzichts auf eine individuelle Verblendung. Das ästhetische Potenzial der gefertigten Versorgungen ist dem von Lithiumdisilikat sehr ähnlich, während die im Vergleich zu diesem Werkstoff höhere Festigkeit eine substanzschonendere Präparation ermöglicht."

Den gesamten Anwender-Bericht finden Sie hier